Autor: Sophie Skeisgerski

Pretérito Indefinido und Pura Vida

Viele Anbieter werben für Spanisch-Sprachkurse in Costa Rica. Urlaub und Weiterbildung in einem klingt verlockend, aber sind die Kurse ihr Geld wert? Ein Erfahrungsbericht. Palmen rahmen den schmalen Weg ein, der zu einem schweren eisernen Tor führt. Dahinter verbirgt sich ein tropischer Garten. Schmetterlinge eilen von Blüte zu Blüte und Kolibris mit bunt schillerndem Gefieder schwirren über einer blühenden Hecke. Inmitten dieser friedlichen Oase liegt die Sprachschule Academia Tica. Ich komme an einem Sonntag Anfang März in der Sprachschule an. Eine halbe Stunde braucht der Bus von San José in …

Weiterlesen

Schlechtes Wetter im Paradies? Ein Reise-Realitätscheck

Abenteuer, gute Laune, gebräunte Gesichter – so sehen die Social-Media-Accounts vieler Backpacker aus. Während meiner letzten Rucksackreise in den Semesterferien habe ich meinen Freunden im quadratischen Instagram-Format die schönsten Seiten Costa Ricas und Nicaraguas präsentiert. Als Motive dienten wolkenverhangene Nebelwälder, karibische Strände, koloniale Architektur und Vulkanlandschaften. Allerdings zeigen die Bilder nicht, dass mich die fast sechswöchige Reise immer wieder an meine Grenzen gebracht hat. In den sozialen Medien möchten wir nur das Beste zeigen, das Makellose, das im Filter Aufgehübschte. Hier möchte ich deshalb aus dem Nähkästchen plaudern und meine …

Weiterlesen

Hereingedackelt: Ein Besuch im weltweit ersten Dackelmuseum

Bereits im Jahr 2015 eröffneten Seppi Küblbeck und Oliver Storz einen bayerischen Souvenirladen am Passauer Residenzplatz, in dem der Dackel als Motiv eine zentrale Rolle spielte. Drei Jahre später folgt das Dackelmuseum “Kleine Residenz”. Kleiner Hund ganz groß Der Dackel, auch Dachshund oder Teckel genannt, erschien bereits im ersten Hundestammbuch von 1840. Der Hund mit den kurzen Beinen war besonders bei adligen Jägern beliebt. Im Jahr 1888 wurde der erste Deutsche Teckelclub gegründet. Seither galt der Dackel als spießig, typisch deutsch und altmodisch. Als typischen Dackelbesitzer stellte man sich einen …

Weiterlesen

Wenn eine Puppenküche zum Schmuggelgut wird

Nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Ende der deutschen Besetzung von Böhmen und Mähren sollte die Tschechoslowakei neu aufgebaut werden. Die Beneš-Dekrete schufen eine rechtliche Grundlage für die Vertreibung, Enteignung und Entrechtung der deutschen und ungarischen Minderheit in der Tschechoslowakei. In den folgenden ein bis zwei Jahren wurden mehr als 3 Millionen Sudetendeutsche – auch Deutschböhmen oder Deutschmähren genannt – aus der Tschechoslowakei vertrieben. Die verlassenen Dörfer wurden vom tschechischen Militär zerstört oder für eigene Zwecke genutzt. Wir haben Anna Maria Baby getroffen, die als Kind das Dorf Haselbach (Lísková) …

Weiterlesen

Aus Berlin nach Bayern – Mein Studium im “Ausland”

Hilfe, ich wurde in Bayern ausgesetzt! Dies war mein erster Gedanke nachdem der Umzug nach Passau überstanden war, alle IKEA-Möbel aufgebaut waren und sich meine Eltern mit ihrem Minivan verabschiedeten und sich auf den Rückweg nach Berlin machten. Dabei war ich keinesfalls das erste Mal in ungewohnter Umgebung unterwegs und auch aus dem elterlichen Haus bin ich schon lange ausgezogen. Masterstudentin, 27 Jahre alt und schon einige Zeit im  Ausland verbracht – und dennoch überkam mich eine Prise Heimweh und Wehmut nach meinem natürlichen Lebensraum Berlin und Potsdam als ich Ende September …

Weiterlesen