Philosophen über aktuelle Themen

Eine für alle Interessierten offene Ringvorlesung erörtert von April bis Juli, was berühmte Philosophen von Platon bis Nietzsche zu gesellschaftlich wichtigen Themen zu sagen haben. Die Veranstaltungsreihe startet am 26.4.2012 im Philosophicum der Universität Passau

 

ProfThies1Christian Thies, Professor für Philosophie, veranstaltet an der Universität Passau eine öffentliche Ringvorlesung zur „Aktualität der großen Philosophen“. Hochkarätige Referenten fragen von April bis Juli, was uns Hegel über unser Verhältnis zur Umwelt, Marx über unser aktuelles Wirtschaftssystem und Aristoteles über unser Verhältnis zu Gott sagen können. „Wenn wir unsere heutige Gesellschaft und ihre Probleme betrachten, dann wird der Ökonom nach der effizientesten Lösung suchen. Der Politiker wird fragen, was durchsetzbar ist, und der Jurist, was sich innerhalb der Rechtslage ergibt. Philosophen fragen, was prinzipiell die beste Lösung ist. Da bieten gerade die Klassiker erstaunliche Antworten“, erklärt Prof. Thies.

 

 


 

Die Ringvorlesung startet am 26. April mit einem Vortrag der Passauer Professorin Barbara Zehnpfennig über

„Platon oder:ProfZehnpfennig1 Der wahre Staatsmann“. In Platons Hauptwerk „Der Staat“ wird gesagt, dass ein Philosophenkönig regieren soll. Wie aber passt dazu, dass in Platons Dialogen Sokrates als der “wahre Staatsmann” bezeichnet wird, obwohl dieser immer nur fragt und anscheinend nie zu einer Antwort gelangt? Diesem Rätsel soll im Vortrag nachgegangen werden.

Die Vorlesungen finden jeweils von 18:15 bis 19:45 Uhr in Hörsaal 4 im Philosophicum, Innstr. 25, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

 

                                                                                                                   

                                                                                                                                                                    

Prof. Christoph Horn von der Universität Bonn spricht am 10. Mai über „Die Theologie des Aristoteles“. Er wird darlegen, welchen Gottesbegriff der berühmte antike Philosoph vertritt. Ihm folgt am 24. Mai Prof. Volker Gerhardt von der Humboldt-Universität Berlin, der als einer der renommiertesten deutschen Philosophen u. a. Mitglied im Deutschen Ethikrat ist. Er referiert über „Die Öffentlichkeit der Vernunft bei Kant“. Prof. Ludwig Siep von der Universität Münster beschäftigt sich am 14. Juni mit „Natur und Freiheit: Hegel und die Probleme des modernen Naturverhältnisses“. Um die Wirtschaft geht es Prof. Michael Quante, ebenfalls Professor an der Universität Münster und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie. Am 21. Juni betrachtet er „Karl Marx oder: Der lange Schatten eines Gespenstes“. Die Ringvorlesung beschließt Dr. Helmut Heit von der TU Berlin am 5. Juli mit einem Vortrag über „Nietzsche und die Philosophie nach dem Tod Gottes“.

 

Weitere Informationen: www.uni-passau.de/thies.

Fotos und Text: Pressestelle Universität Passau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.