Public Viewing Test – N° 1

LÖWENBRAUEREI

Lwenbru_PublicViewing

 

Fazit:

Fußball und Bier gehören ja irgendwie zusammen, warum also nicht gleich an die Quelle gehen! (S. Stern)

lwenbru

 Foto: S. Zander

 

 

PROLI

PROLI_publicviewing

Fazit:

Im Proli ist die Leinwand fast schon zu groß für den relativ kleinen Saal. Insgesamt dürften dort etwa 200 Personen Platz haben, wobei Sitzplätze ungefähr für allerhöchstens 150/160 Leute vorhanden sind. Es gibt releativ billiges Bier (2,80 € / 0,5 Liter), außerdem Anti-Alkoholisches (Wasser, Coca-Cola-Produkte) und für die Extravaganten Weinschorle. Das Publikum bestand am Samstag hauptsächlich aus Studenten plus wenige Passauer. Leider wurde offenbar genau dadurch die Stimmung etwas gedrückt, nur sehr wenige waren auch optisch als Deutschland-Fans erkennbar, außerdem war der Frauen-Anteil (sprich: wenige echte Fussballfans) sehr hoch. Jubeln beim Tor ja, aber danach sind alle sofort heim bzw. haben wieder ihr Alltagstrottgesicht aufgesetzt. Sehen konnte jeder alles, hören auch, wettergeschützt weil innen sowieso. (F. Wiedel)

 

 

JUNIWIESN

JuniWiesn

Fazit:

Das Zelt auf der JuniWiesn ist sehr zu empfehlen! Wenn man früh genug da ist, bekommt man einen Sitzplatz ganz vorne, aber auch wenn man später kommt, kann man sich noch an einen Tisch dazusetzten. Im Zelt ist es warm und das Wetter tut auch nichts zur Sache. Leider muss man für Getränke/Essen nach draußen gehen. Und leider steht das Zelt nur ein paar Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.