Studentische Mehrheit für Semesterticket

5426 Studierende haben in der vergangenen Woche über die Einführung eines Semestertickets abgestimmt – eine Beteiligung von 54,69 %.

* Dafür: 4825 (88,92%)

* Dagegen: 601 (11,08%)

Damit ist eine eindeutige Mehrheit der Studierenden für die Einführung des Semestertickets. „Eine solche Abstimmung ist der beste Lohn für unsere Arbeit – wir freuen uns, dass so viele Studierende unsere Arbeit unterstützen.“, so Stephan Weichenrieder, Mitarbeiter des AStA/SprecherInnenrats. Über das Ergebnis freut sich auch der Vorsitzende Maximilian Karg: „Wir sind von einer viel geringeren Beteiligung ausgegangen und freuen uns nun, dass wir so viele Studierende mobilisieren konnten abzustimmen. Die Abstimmung erfährt dadurch eine ausreichende Legitimation.“

Das Semesterticket kann ab dem Sommersemester 2013 eingeführt werden. Der Betrag von zehn Euro pro Studierenden wird dann mit den Studienbeiträgen überwiesen. Zum nächsten Wintersemester ist die Einführung nicht mehr möglich, da für dieses der Abbuchungszeitraum bereits abgelaufen ist. Als nächstes muss nun ein Vertrag zwischen dem Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz und den Stadtwerken Passau aufgesetzt werden. Hierzu Felix Speidel, studentischer Senator: „Leider haben die Studierenden in Bayern nicht die Befugnisse – eigene Rechtspersönlichkeit – einen solchen Vertrag selber abzuschließen. Hier muss sich in der Politik noch einiges bewegen, damit Studierende sich angemessen vertreten können. Eine Verfasste Studierendenschaft – wie im Rest von Deutschland üblich – ist für die Zukunft unumgänglich.“ Der vergleichsweise niedrige Preis erklärt sich dadurch, dass jede/r Studierende verpflichtet wird Beitrag von 10 € zu zahlen – ein Solidaritätsbeitrag. So werden die bisherigen Einnahmen des Studentenwerks durch Studierende schlicht auf alle aufgeteilt. Karin Bugow, studentische Senatorin, hebt hervor: „Gerade in Zeiten steigender Studierendenzahlen wohnen viele meiner Kommilitonen und Kommilitoninnen vermehrt vom Stadtkern entfernt und müssen für eine Monatskarte 30 Euro im Monat blechen – ein Semesterticket stellt für sie eine immense Erleichterung dar!“

Geltungsbereich des Tickets ist das Stadtgebiet Passau. Als Fahrkarte wird der Studierendenausweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis dienen. Das Ticket gilt sowohl während des Semesters als auch in den Semesterferien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.