Lust auf Ehrenamt?

feckeC bearbeitet

Egal ob auf der Dult, bei Konzerten oder sonstigen alltäglichen Notfällen – das bayerische Rote Kreuz ist stets vor Ort. Auch Studierende können sich engagieren.

Die Passauer BRK-Bezirksleiterin, Christina Fecke, 26 im Gespräch mit dem CaTer. Sie ist seit sechs Jahren beim BRK und seit drei Jahren Bezirksleiterin.

 

Wo kommt das BRK in Passau zum Einsatz?

Wir kommen bei Messen, Konzerten und anderen Großveranstaltungen zum Einsatz, egal ob bei der Dult oder beim Auftritt der ‘Ärzte’ in der Dreiländerhalle, wir sind vor Ort.

Natürlich müssen wir auch auf Notfälle reagieren; bei erhöhtem Notfallaufkommen ergänzen wir die Rettungsdienste, leisten Hilfe vor Ort und übernehmen Krankentransporte.

Wer arbeitet beim BRK?

Wir haben in Passau 200 Mitglieder von denen etwa 60 aktiv sind, zu einem großen Teil handelt es sich dabei um Studierende, die ehrenamtlich mitarbeiten.

Wie lange dauert die Ausbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter und was gibt es zu beachten?

Das kommt auf den Einzelnen an, viele fangen erst während des Studiums an und teilen sich die Ausbildung nach dem eigenen Zeitplan ein, aber bei einem Wochenende im Monat ist es in ein bis zwei Jahren zu schaffen.

Natürlich bedeutet Ausbildung bei uns nicht stumpfes Pauken; man kann gleich von Anfang an mitanpacken und bei Einsätzen Praxisluft schnuppern. Die Grundausbildung ist natürlich kostenlos.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Die sind praktisch unbegrenzt. Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Schulsanitätsdienst oder Wasserwacht sind nur ein kleiner Teil der Bereiche in denen man sich engagieren kann, da ist für jeden etwas dabei.

Was gefällt dir selbst am besten an der Arbeit?

Die Arbeit ist vielseitig und abwechslungsreich. Mir gefällt es anderen zu helfen und mit Leuten zusammenzuarbeiten, mit denen ich auf einer Wellenlänge liege. Das Wichtigste an der Arbeit für mich, sind die vielen Freunde die ich hier gefunden habe.

Gibt es eine Möglichkeit reinzuschnuppern?

Aber natürlich! Wir bieten Schnupperpraktika an; wer herausfinden möchte, ob die Arbeit etwas für einen ist, kann unverbindlich bei einem Einsatz mitkommen.

Auf unserer Website http://www.bereitschaft-passau2.de gibt es weitere Informationen zu unserer Arbeit, über leitung@bereitschaft-passau2.de kann man uns kontaktieren. Wir freuen uns über jeden der mitmachen will!

Veröffentlicht in Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.