Gelungene Premiere auf dem Marienplatz

Bastian Baker begeistert Zuschauer mit einem wundergeilen Konzert

Nachdem Bastian Baker bereits im Oktober 2013 beim Coke Festival of Happiness in Berlin die Massen begeisterte, feierte er im Rahmen des Christopher-Street-Days 2014 am 20. Juli seine Premiere auf dem Münchner Marienplatz. Mit Sicherheit gewann er an diesem Abend viele neue Fans dazu.

CSD München 2014
Bastian Baker

Da das Wetter an diesem Nachmittag in der Bayrischen Landeshauptstadt verrückt spielte, geriet der Zeitplan durcheinander so dass er mit seiner Band knapp 1,5 Stunden später als geplant die Bühne betrat. Doch das Warten auf den jungen Sänger aus Lausanne hat sich definitiv gelohnt. Mit im Gepäck hatte er sein Debütalbum „Tomorrow may not be better“, das seit dem 23. Mai in Deutschland erhältlich ist und in der Schweiz bereits 2011 veröffentlicht wurde.
Neben rockigeren Songs wie „Tomorrow may not be better“, „79 Clinton Street“ oder „Dirty Thirty“ finden sich auch ruhigere Stücke wie „Give me your heart“ – das er ohne die Unterstützung seiner Band zum Besten gab – in seinem Repertoire. Nicht zu vergessen die Lieder „I’d sing for you“ oder „Follow the wind“ mit denen der charismatische Singer-Songwriter wohl so einige Herzen erobert hat. Selbstverständlich performte er auch „Lucky“ – mit diesem Song schaffte er den Durchbruch in der Schweiz. Diesmal verzichtete Bastian Baker jedoch darauf sich für einen seiner Songs Unterstützung einer Sängerin zu holen, um ihn als Duett zu präsentieren. Die eingängigen Melodien sind jedenfalls die ideale Begleitung für einen entspannten Abend mit Freunden.

CSD München 028

Man sieht, dass er Spaß daran hat auf der Bühne zu stehen und es genießt mit seinem Gitarristen Joris & dem Bassisten Chris sowie seinem Keyboarder Simon und Nathan am Schlagzeug die Songs zu performen. Bastian Baker versteht es sein Publikum zu unterhalten und zu animieren. Kreativität beweist er nicht nur in den Arrangements seiner Songs sondern auch anderweitig. So gesellt sich in die bekannte Reihe der Adverbien ‘wunderbar’ – ‘wundervoll’ – ‘wunderschön’ auch die Baker’sche Eigenkreation ‘wundergeil’.

Stets findet die Karriere des 23 Jährigen neue Höhepunkte, nachdem er 2011 auf einer kleinen Bühne des Montreux Jazz Festivals auftrat. So wurde es ihm ermöglicht in der Musikwelt noch stärker Fuß zu fassen. 2014 sang er gemeinsam mit der späteren „The voice of Switzerland“ Siegerin Tiziana Gulino seinen Song „Follow the wind“. Im selben Jahr wurde er Coach bei „The voice of Belgium“. Auch in Frankreich erfreut er sich großer Beliebtheit, während er in Deutschland noch nicht so bekannt ist – was sich sicher schnell ändern wird. Die ausgewählten Highlights zeigen, dass es richtig war auf die Musik zu setzen und eine mögliche Karriere als Eishockey-Spieler auszuschlagen.

CSD München 025

Es hat sich definitiv gelohnt die 2,5 Stunden Anfahrt für ein sehr kurzweiliges Konzert von etwa einer dreiviertel Stunde in Kauf zu nehmen und nach dem Konzert zur S-Bahn und dem Hauptbahnhof zu sprinten um den allerletzten Zug nach Passau noch zu erwischen.

Im Rahmen seiner Tour ist Bastian Baker am 27. November wieder in München zu Gast. Weitere Tourdaten, Infos und die Lyrics seiner Songs finden sich auf seiner Homepage www.bastianbaker.com

Text und Bilder von Veronique Prause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.