Kommentar: Mehr Geld, mehr Möglichkeiten?

Es ist und bleibt eine Qual mit dem lieben Geld. Hat man keines, ist das Problem offensichtlich: Man zählt zu den armen Schluckern und muss jeden Euro zweimal umdrehen. Hat man jedoch zuviel des Guten, kann mein leicht im Geldfluss ertrinken.