Kategorie: Kunst und Kultur

„Jeder hat ein Talent, diese Welt ein bisschen schöner zu machen“ – Ein Interview mit dem Singer-Songwriter-Duo Berge

Berlin ist voller Musik: Straßenmusiker unterschiedlicher Genres, Studierenden-Bands mit selbstgebauten Instrumenten, sanfte Gitarrenklänge von Hobbymusikern auf dem Alexanderplatz oder Profi-Künstler in den riesigen Konzerthallen bezaubern die Hauptstadt mit ihren Werken. Die Berliner Band Berge kommt direkt von der Spree. Berge sind Marianne Neumann und Rocco Horn. Seit 16 Jahren schreiben sie gemeinsam Songs und wollen mit der klaren Botschaft in ihren einzigartigen Werken das Leben verändern. In ihnen haben sich zwei Menschen gefunden, die einen ähnlichen Blick auf die Welt haben: Sie sprechen in ihren Texten an, was die Welt …

Weiterlesen

2 Monate, 9 Lektionen. Meine Arbeit in einem sozialen Projekt in Kenia

Was genau bedeutet die Arbeit in einem sozialen Projekt? Ich habe es ausprobiert und bin im Sommer 2019 für zwei Monate nach Kenia gegangen, um die Organisation Zinduka e.V. mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Der gemeinnützige Verein, der im Jahr 2016 gegründet wurde, setzt sich dafür ein, dass alle Kinder Zugang zu Bildung erhalten, leistet außerdem Sexualaufklärung an Schulen und kämpft gegen die Genitalverstümmelung an Frauen und Mädchen. Was ich dort alles gesehen und erlebt habe, ist wirklich unfassbar! Es war eine sehr lehrreiche Zeit. Meine persönlichen Erkenntnisse …

Weiterlesen

Von Schildkröten und Handschuhen. Oder: Don’t fear learning German because it’s actually a funny language

When I first started learning the German language, I was laughed at and people asked me “Dildar, why would you want to learn such an ugly, difficult language?” And to that, I’m a bit insulted I consider the German language very beautiful. Yes, it may have 48 different adjective endings. But they’re there for a reason. They like their structure. And they stick by their rules. One of the reasons I think German is so beautiful is for its practicality. Why make up a new word when you can just …

Weiterlesen

Von Kiew bis Wolhynien: Deutsche Spuren in der Ukraine

Der deutsche Berg und die deutsche Straße in Kiew, das deutsche Haus in Tscherniwzi. Neben diesen für sich sprechenden Namen gibt es viele andere Spuren der deutschen Kultur im ukrainischen Kulturerbe. Vielerorts verteilt sind sie manchmal gar nicht so einfach zu entdecken. In diesem Artikel soll diesen Spuren nachgegangen werden, um eine Seite der ukrainischen Geschichte aufzuzeigen, die vielen noch unbekannt sein dürfte. Bei einem Stadtspaziergang durch Kiew kommt man nicht umhin, die eindrucksvolle Sophienkathedrale mit ihren vielen grün-goldenen Türmen und Kuppeln zu bewundern. Der Glockenturm ist ein wesentliches Element …

Weiterlesen

Lächeln, bitte!

Zwischenmenschliche Kommunikation funktioniert mit Hilfe der Körpersprache. Manchmal bedarf es gar keiner Worte, Mimik und Gestik sprechen dann für sich. Körpersprache kann jedoch auch zu Missverständnissen führen, weil sie immer kulturell geprägt ist. Indonesien ist ein beliebtes Reiseland bei den Deutschen und für Studierende oder Lehrende der Universität Passau sowieso – ob als Reiseziel während der Semesterferien, als Destination für einen längeren Auslandsaufenthalt oder als Forschungsort. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wie die Körpersprache in Indonesien funktioniert, um Missverständnissen mit der lokalen Bevölkerung vorzubeugen. Von Christophora Nisyma. Körpersprache spielt …

Weiterlesen

Arrangierte Liebe: Verlobung auf den ersten Blick

Von Farwahar Azizpour. „Warum kann’s nicht perfekt sein? So wie in einem Liebeslied.“ Diese Frage, die viele von uns tagtäglich beschäftigt, haben sich auch schon die Ärzte in ihrem Song „Perfekt“ gestellt. Wenn es um One-Night-Stands, Beziehungen oder die ganz große Liebe geht, dann läuft es nämlich selten perfekt. Aber warum? Was ist das Geheimnis einer langen (und vor allem glücklichen) Beziehung? Sind manche Menschen einfach füreinander geschaffen? Diese Fragen habe ich niemand geringerem als meinen Eltern gestellt. Liebesgeschichte à la 1001-Nacht oder Tinder-Traumbegegnung gabs bei den beiden nicht. Und …

Weiterlesen

11.004 Kilometer entfernt – Warum Schüler in Indonesien Deutsch lernen

Ich komme aus Indonesien. Meine deutschen Freunde oder Bekannten waren überrascht, dass ich gut Deutsch sprechen und verstehen kann, obwohl ich erst zwei Jahre inDeutschland bin. Wieso? Ich war bei der Sprachklasse in der Oberschule, ich habe Deutsch als Fremdsprache für drei Jahre in meiner Schule gelernt und ich habe Ujian Nasional (Staatsexamen, in Deutschland Abitur genannt) für das Fach Deutsch als Fremdsprache geschrieben. Von Christophora Nisyma. Heutzutage ist Englisch ein Muss. Es ist normal in Europa, dass die Schüler Fremdsprachen anderer europäischer Länder lernen. Das macht Sinn. Aber die …

Weiterlesen

Prächtige Bauten, Sandalenfilme und der geflügelte Schrecken. Ein Tag in Sevilla

An einem Dienstagmorgen im November ging es mit dem Zug aus Málaga ins schöne Sevilla. Málaga war das Winterquartier meiner Wahl, um einmal der jährlichenRutschpartie auf den glatten, schmalen Bürgersteigen der Passauer Innstraße während eines Auslandssemesters im Süden zu entfliehen. Das Beste am Auslandssemesterin Málaga sind, neben dem zugegeben schönen Hafen, die Ausgehmöglichkeiten, die Stadtstrände, natürlich das Málaga-Eis und die Nähe zu südspanischen Traumstädten wie Granada, Córdoba, Cádiz und eben Sevilla, unserem Ausflugsziel an diesem sonnig-warmen Novembertag (für Deutschland-Überwinterer ein Widerspruch in sich). Von Nando Suhre. Nach gut zwei Stunden …

Weiterlesen

Heteros sollten sich auf jeden Fall outen müssen – und je peinlicher, desto besser

Der Film „Love, Simon“ (2018, Greg Berlanti) basiert auf dem Roman „Nur drei Worte“ (original: Simon vs. The Homo Sapiens Agenda) von Becky Albertalli. Es geht um zwei homosexuelle Teenager auf der Highschool, die mit ihrem Geheimnis zu kämpfen haben. Simon (Nick Robinson) und Blue (Keiynan Lonsdale) kennen sich nicht, tauschen aber unter anonymen Benutzernamen E-Mails aus. Eines Tages gerät eine dieser Mails in die falschen Hände und die wahren Gefühle der beiden werden auf die Probe gestellt. Der Roman und dessen Verfilmung erzählen die gleiche Geschichte auf ihre ganz …

Weiterlesen

Kein Volksfest ohne Tracht

Kirmes, Rummel, Kirta oder Jahrmarkt – egal wie man es in der Heimat nennt – jeder kennt es: Das Volksfest! Und wenn nicht von daheim, dann zumindest aus den Nachrichten über die Wiesn. Und gerade jetzt im Sommer ist Hochsaison für alle Volksfest-Wütigen. Und was darf hier neben Riesenrad und Bierzelt auf gar keinen Fall fehlen? – Natürlich eine Tracht! Wer früher noch schief angeschaut wurde, wenn er mit traditioneller Kleidung auf’s Volksfest gegangen ist, wird jetzt schief angeschaut, wenn er ohne kommt. Durch ein unausgesprochenes Credo gehören Volksfest und …

Weiterlesen

Heldenreise in zwölf Etappen – Was ein gutes Drehbuch ausmacht

Komödie, Action, Drama: Mittlerweile gibt es unzählige Filmgenres. Manche handeln von Liebe, andere von Hass und Zerstörung, aber eines haben alle Filmgeschichten gemeinsam: Sie benötigen einen Leitfaden, ein Grundmuster, nach dem sie aufgebaut sind. Im Seminar „Grundlagen des Drehbuchschreibens“ von Dr. Marietheres Wagner wurde vor allem ein bestimmtes Grundmuster angesprochen: das mythologische nach Christopher Vogler. Dieser erläutert in seinem Buch „Die Odyssee der Drehbuchschreiber, Romanautoren und Dramatiker“ den konzeptionellen Begriff der „Reise der Helden“, der aus den tiefenpsychologischen Erkenntnissen nach Carl Gustav Jung sowie den mythologischen Studien von Joseph Campbell …

Weiterlesen

Schokolade nur für Männer – Der Valentinstag in Japan

Der Valentinstag, „das Fest der Liebe.“ Auch in Japan ein ganz großes Thema – mit einem ganz großen Unterschied zu unserem deutschen Fest. Passend zum Valentinstag wollen wir euch ein wenig in den japanischen Valentinstag einführen. Der Valentinstag wird in Japan sehr groß gefeiert. Jedoch sind an diesem Tag, dem 14. Februar, nicht die Männer diejenigen, die sich um Blumen, Pralinen oder Schmuck bemühen, sondern ist es ein Tag, der das komplette Engagement der Frauen erfordert Frauen beschenken Männer, um ihre Zuneigung zu zeigen. Dabei gilt: Schokolade, die von Herzen …

Weiterlesen

Warum Passau? – Ausländische Studierende über ihr Leben in Niederbayern

Sie kommen  aus der ganzen Welt aber haben alle ein gemeinsames Ziel: In Deutschland einen Bachelor oder Master zu absolvieren. Sie sind Vollzeit- und Austauschstudierende und wir haben sie getroffen und gefragt: Warum habt ihr Passau gewählt? Wie gefällt es euch in der niederbayerischen Kleinstadt? Dongli Tang, 21, China, Bachelor in Business Administration and Economics/ WirtschaftswissenschaftenIch wollte immer nach Deutschland kommen und ich finde,dass es ein tolles Land mit einer bereichernden Kultur ist. Schon in China hatte ich mich für ,,Deutsche Kultur‘‘ als Zweitfach entschieden und es war wirklich interessant,eine …

Weiterlesen

Stempel der Einsamkeit – Fotoausstellung zeigt Transgender Prostituierte in Armenien

Anfang des Semesters gastierte die Ausstellung „The stamp of loneliness“ im Foyer der Zentralbibliothek.Es handelt sich um Bilder von der renommierten armenischen Fotografin Nazik Armenkayan. Bekannt wurde diese durch das Projekt „Survivors“, bei dem sie zwischen 2005 und 2014 Überlebende des Genozids in Armenien in schwarz-weiß porträtierte. In Ihrem Projekt „The stamp of loneliness“ geht es nun um das Leben von Transgender Prostituierten in Jerewan, Armeniens Hauptstadt. Dort weigerten sich Gallerien, die Bilder zu zeigen, denn auch in Armenien gibt es starke Ressentiments gegenüber vermeintlich westlicher „schwuler Propaganda“. Eine Vernissage …

Weiterlesen

Die Kehrseite der Medaille

Höher, schneller, weiter. Bloß keine Schwäche zeigen, wenn im Scheinwerferlicht alle Augen auf einen gerichtet sind. Die deutschen Fußballer sind Weltmeister, die Handballer gerade Europameister geworden. Wir lassen uns mitreißen von der Euphorie, die die Teams entfachen. Feiern ihre Erfolge und meinen, die Sportler zu kennen. Doch es ist nicht immer alles Gold, das glänzt. Den harten, steinigen Weg ins Licht sehen wir nicht. Von all den Entbehrungen, welche die Athleten auf sich nehmen, haben wir nur ein vages Bild. Häufig erfahren wir erst dann davon, wenn die Karriere längst …

Weiterlesen

Es bleiben nur sechs Sekunden – Einblicke in das Leben von Sven Hannawald

Dieser eine Sieg in Bischofshofen machte ihn zur Skisprung-Legende. Mit seinem Sprung, dessen Flugphase rund sechs Sekunden dauerte, sicherte sich Hannawald nicht nur den Tagessieg oder den Sieg der Vierschanzentournee 2002. Dieser erste Platz in Bischofshofen war sein vierter Sieg der laufenden Tournee – noch nie gab es einen Tourneegewinner, der alle vier Springen gewonnen hatte. Nun also Hannawald, der mehrfach fast aus dem Team geflogen wäre. Dieser Sensationstriumph löste den Hype um seine Person erst richtig aus.Knapp zweieinhalb Jahre später ließ er sich in eine Klinik einweisen: Diagnose Burn-out. …

Weiterlesen

Die Geschichte eines Mörders

Es ist die Geschichte eines Mannes, der von Berufs wegen über Leichen ging. Johann Reichhart richtete unter den Nationalsozialisten und später unter der amerikanischen Besetzung über 3000 Menschen hin, unter anderem in Passau. Jetzt hat Christian Lex sein Leben und Wirken in einer sehr sehenswerten Tragikomödie über die Todesstrafe verarbeitet und stellt die Frage: Wie gehen Menschen, die einerseits schreckliche Dinge tun, andererseits mit positiven Gefühlen wie der Liebe um? Anton Reichmann (gespielt von Dieter Fischer), wie er im Stück heißt, ist geborener Bayer, gelernter Metzger und will sein Geld …

Weiterlesen

“Genau dieses Publikum brauche ich” – Interview mit dem Schauspieler Karsten Kaie

Karsten Kaie ist derzeit mit dem weltweit bekannten Einmann-Stück „Caveman“ auf Tour, das die geschlechtsspezifischen Unterschiede von Mann und Frau pointiert und kaum treffender aufzeigen könnte. Betrachtet man beispielsweise die Wortkargheit der Männer oder die Shoppingleidenschaft der Frauen aus dem Blickwinkel der Evolution – also auch aus Sicht des „Caveman´s“ – so öffnen sich dem Publikum neue Erklärungsansätze für alltägliche Streitpunkte zwischen Mann und Frau. Und das alles verpackt mit viel Humor und Klischeehaftigkeit. Doch Kaie ist nicht nur ein ausgezeichneter „Caveman“, er ist ein schauspielerisches Allroundtalent und versucht mit …

Weiterlesen

FACES – Vernissage#1 im KaffeeWerk

Angekündigt als „richtiger Knaller“ zum Start von „Kultur im KaffeeWerk 2012“ in der Innstadt machte schon das Versprechen für die Veranstaltung am Freitag, 13. Januar, richtig Lust auf einen schönen Abend mit Kunst, Freibier und einer Menge interessanter Menschen. Hauptanziehungspunkt war die Ausstellung der 22-jährigen Grafikdesign- und Fotographie-Studentin Lina Müller. Ihre collagenhaften, meist aus Schrift und Foto bestehenden Werke verleiten zum Innehalten und zwingen den Geist sich Zeit zu nehmen, um die Details der einzelnen Bilder zu erkennen und auf sich einwirken zu lassen, wie z.B. eingearbeitete Beatles-Songtexte. Genau dieses …

Weiterlesen

„Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es einfriert“ – Interview mit David Werker

David Werker als BWL-Student. Ähnlichkeiten zu Passauer Studenten sind rein zufällig (Foto: hn-pr.de)David Werker, ein 25-jähriger Germanistik-Student aus Krefeld und seit 2007 Stand-Up-Comedian mit regelmäßigen Auftritten beim Quatsch Comedy Club, NightWash und Gastauftritten in der Sendung von Cindy aus Marzahn “Cindy und die jungen Wilden” erzählt dem CaTer munter von seinem Leben als Teilzeitstudent und Comedian, plaudert über sein Buch „Morgens 15:30 in Deutschland- Handbuch für aufgeweckte Studenten” und offenbart, was zu tun ist, wenn das Publikum einfach mal nicht lachen will.

 

Weiterlesen