Kategorie: Passau

Zwei Flüsse. Drei Löwen. Ein Brauer.

Sein Beruf passt zu ihm. Das sieht man auf den ersten Blick. Tobias Homolka (20) ist etwa 1,90 Meter groß, Sonnenbrille, breites Kreuz, seine blonden Haare erinnern an frische Sommergerste. Auf Bayerisch würde man sagen, er is a g’standens Mannsbild. Und er hat einen Beruf, von dem viele nur träumen können. Tobias macht eine Ausbildung zum Brauer und Mälzer. Der Herkunftsort des flüssigen, bayerischen Golds ist sein Arbeitsplatz. Treffpunkt Löwenbrauerei Passau. Von außen ist dem Gebäude seine immense Größe nicht anzusehen. Seine gelb-weiße Fassadethront über der Passauer Stadtmitte, wie der …

Weiterlesen

Hereingedackelt: Ein Besuch im weltweit ersten Dackelmuseum

Bereits im Jahr 2015 eröffneten Seppi Küblbeck und Oliver Storz einen bayerischen Souvenirladen am Passauer Residenzplatz, in dem der Dackel als Motiv eine zentrale Rolle spielte. Drei Jahre später folgt das Dackelmuseum “Kleine Residenz”. Kleiner Hund ganz groß Der Dackel, auch Dachshund oder Teckel genannt, erschien bereits im ersten Hundestammbuch von 1840. Der Hund mit den kurzen Beinen war besonders bei adligen Jägern beliebt. Im Jahr 1888 wurde der erste Deutsche Teckelclub gegründet. Seither galt der Dackel als spießig, typisch deutsch und altmodisch. Als typischen Dackelbesitzer stellte man sich einen …

Weiterlesen

Kulinarisches Passau – Unsere Restauranttipps

Klein, beschaulich und idyllisch gelegen. Obwohl in der bayerischen Kleinstadt Passau gerade einmal 52.500 Menschen leben (Stand 2019), bietet die „Drei-Flüsse-Stadt“ eine große Vielfalt an Restaurants und Cafés. Wir haben eine Liste mit den besten Spots für euch zusammengestellt: Vom Burger bis zum Kaffee kommt jeder auf seinen Geschmack. Bon Appétit! Fotos: Doushka Makoona AMSL – Brotgenuss und Kaffeekult Im Café AMSL (ehemals Café Aran) haben Gäste wohl oder übel die Qual der Wahl: Hier gibt es leckere hausgebackene Kuchen, geröstete und belegte Brote und unverwechselbare Kaffeespezialitäten. Das Café AMSL …

Weiterlesen

Plastik war gestern! Unverpackt einkaufen in Passau

Mit dem Tante-Emmer-Laden in der Grabengasse hat sich Carola Böhm einen Traum verwirklicht. Seit der Eröffnung am 14. September 2017 ist der Unverpackt-Laden bei den Passauern für seine saisonalen, qualitativ hochwertigen und regionalen Produkte bekannt. Wir haben das kleine Geschäft besucht und mit der Inhaberin gesprochen. Von Magdalena Schäufl & Sophie Skeisgerski Ein kleines Korn als Inspiration Der Name „Tante Emmer“ steht nicht nur für das Einkaufserlebnis in den alten Tante-Emma-Läden, sondern verweist vor allem auf den Emmer, der aus der Gruppe der Weizenarten stammt. Bei dem Zweikorn handelt es …

Weiterlesen

Aus Berlin nach Bayern – Mein Studium im “Ausland”

Hilfe, ich wurde in Bayern ausgesetzt! Dies war mein erster Gedanke nachdem der Umzug nach Passau überstanden war, alle IKEA-Möbel aufgebaut waren und sich meine Eltern mit ihrem Minivan verabschiedeten und sich auf den Rückweg nach Berlin machten. Dabei war ich keinesfalls das erste Mal in ungewohnter Umgebung unterwegs und auch aus dem elterlichen Haus bin ich schon lange ausgezogen. Masterstudentin, 27 Jahre alt und schon einige Zeit im  Ausland verbracht – und dennoch überkam mich eine Prise Heimweh und Wehmut nach meinem natürlichen Lebensraum Berlin und Potsdam als ich Ende September …

Weiterlesen

Stempel der Einsamkeit – Fotoausstellung zeigt Transgender Prostituierte in Armenien

Anfang des Semesters gastierte die Ausstellung „The stamp of loneliness“ im Foyer der Zentralbibliothek.Es handelt sich um Bilder von der renommierten armenischen Fotografin Nazik Armenkayan. Bekannt wurde diese durch das Projekt „Survivors“, bei dem sie zwischen 2005 und 2014 Überlebende des Genozids in Armenien in schwarz-weiß porträtierte. In Ihrem Projekt „The stamp of loneliness“ geht es nun um das Leben von Transgender Prostituierten in Jerewan, Armeniens Hauptstadt. Dort weigerten sich Gallerien, die Bilder zu zeigen, denn auch in Armenien gibt es starke Ressentiments gegenüber vermeintlich westlicher „schwuler Propaganda“. Eine Vernissage …

Weiterlesen

Die perfekte Welle – Donau, Inn oder Ilz schon bald Surfer-Hotspot?

If everybody had an Ocean across the USA then everybody‘d be surfin‘ –  like California“, so sangen es die Beach Boys im Jahr 1963. Nun liegt Passau zwar weder in Kalifornien noch gibt es hier einen Ozean –  doch gibt es auch hier im tiefsten Niederbayern leidenschaftliche Wellenreiter. Weit entfernt von jedem Meer haben die Passauer bisher aber kaum die Möglichkeit, ihrem Hobby nachzugehen. Das soll sich bald ändern, wenn es nach den Mitgliedern der Initiative „Welle für Passau“ geht. Diese Initiative fordert eine „stehende Welle“ in der Dreiflüssestadt. „Das …

Weiterlesen

„Das Wichtigste ist, sich selbst treu zu bleiben“

Ausverkaufte Hallen, Fernsehübertragungen seiner Shows und zuguterletzt der Comedypreis für den besten Newcomer. Für Bülent Ceylan kam nach zehn Jahren Bühnenerfahrung 2009 der große Durchbruch. Nach seinem Auftritt im Passauer Redoute sprach der CaTer mit ihm über Erfolg, deutschen Humor und alte Zeiten.

 Bülent, von wem hast du zum ersten Mal gehört, dass du witzig bist?

 Meine Mutter war mein erster großer Fan. Als Kind bin ich bewusst rumgehampelt, habe Stimmen imitiert und Dialekte veräppelt. Meine Mutter hatte mit mir jeden Tag was zu lachen.

 Wie bist du dann letztendlich zur Comedy gekommen?

 Die Bestätigung kam immer von außen. Die Leute haben mich sozusagen da hin getreten. Mir macht es einfach Spaß, für mich ist die Comedy eine Berufung. Aber ich musste einiges an Geduld mitbringen und viel für meinen Erfolg tun.

 

 

Weiterlesen

“Hanf ist einfach nur eine echt leckere Zutat” – Im Gespräch mit den My-Muesli-Gründern

„Passau wird noch weltweit für Müsli bekannt“ heißt es im Galileo-Beitrag über die Müslimacher aus Passau am 12.Oktober. Die drei Freunde Max (25), Hubertus (26) und Philipp (26) haben im April 2007 dem öden Standard-Müsli am Frühstückstisch den Kampf angesagt und einen Onlinedienst für die Mischung des persönlichen Müslis entwickelt. Aus einer kleinen Idee der drei ehemaligen Studenten ist nun Realität geworden. Einen Tag, nachdem die Jungs den BayernOnline-Preis gewonnen haben, reden sie mit dem CaTer über Medienrummel, merkwürdige Müslinamen und weihnachtliche Spezialzutaten.

Weiterlesen